Webinar Amazon Business und Umsatzsteuer am 19.03.2019

Die Umsätze auf der B2B-Plattform Amazon Business steigen zunehmend.

Dieser für viele Online-Händler noch neue Vertriebskanal bietet Zugang zu einer neuen Zielgruppe, stellt jedoch komplexe Anforderungen an die Umsatzsteuer-Compliance.

Im Rahmen eines Webinars am 19.03.2019, welches wir live über Facebook streamen werden, erklären wir Händlern und Steuerberatern die größten umsatzsteuerlichen Stolpersteine und Lösungsmöglichkeiten.

Amazon Business

Das Handelsblatt hat kürzlich berichtet, dass bereits 22 von 30 DAX-Konzernen Amazon Business als Einkaufsservice nutzen.

Bislang wird diese sogenannte Beschaffung bei den meisten Großkonzernen häufig noch über Großhändler, Rahmenverträge und FAX-Bestellungen abgewickelt.

Aber auch kleinere und mittlere Unternehmen verfügen oftmals über keine effizienten Bezugsquellen.

Online-Händler, die ihre Produkte auch über die B2B-Plattform von Amazon verkaufen wollen, kommen vielfach kaum umhin, die Berechnung der Umsatzsteuer dem sogenannten Umsatzsteuer-Berechnungsservice von Amazon überlassen.

Das ist nachvollziehbar. Amazon will auf Käuferseite eine breite Akzeptanz für diese noch recht junge Plattform schaffen und muss daher sicherstellen, dass die von einer Vielzahl von Händlern erstellten Rechnungen korrekt sind.

Bedeutet das, dass man sich beim Handel über Amazon Business keine Gedanken mehr über die Umsatzsteuer-Compliance machen muss?

Nein, im Gegenteil: Die umsatzsteuerlichen Anforderungen sind deutlich höher als beim reinen B2C-Handel über die Amazon-Marketplaces.

Das liegt auch daran, dass Amazons Umsatzsteuer-Berechnungsservice über ein paar Schwachstellen verfügt.

Agenda des Webinars

  • Systematik Umsatzsteuer-Compliance B2B-Handel
  • Besonderheiten B2B-Handel über Amazon-Business
  • Schwachstellen von Amazons Umsatzsteuer-Berechnungsservice
  • Auswirkungen der Umsatzsteuer-Reformen im grenzüberschreitenden B2B-Handel ab 2020

Anmeldung zum Webinar

Wir werden das Webinar am 19.03.2019 ab 10:30 Uhr live auf Facebook streamen, so dass wir nach jedem Themenblock auch Fragen beantworten können.

Die Dauer wird ungefähr 45 Minuten betragen—abhängig vom Umfang der Fragen.

Wer diesen Termin automatisch in seinen Kalender übernehmen möchte und von uns einen Reminder und Link zum Facebook-Event einen Tag vor Beginn des Webinars erhalten will, klickt einfach auf das folgende Bild, um sich zu registrieren.

Mit Taxdoo Umsatzsteuer-Pflichten im Online-Handel sicher automatisieren

Ihr wollt mehr über Umsatzsteuer und Online-Handel erfahren?

Klickt einfach hier oder auf den Button unten und bucht eine Live-Demo, in der wir euch und/oder eurem Steuerberater per Bildschirmübertragung persönlich die Vorteile unserer automatisierten Umsatzsteuer-Compliance erklären.

Live-Demo buchen